Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Cotta

Johann Friedrich (seit 1817 ’Cotta von Cottendorf’, seit 1822 Freiherr), * 27.4.1764 Stuttgart, † 29.12.1832 Stuttgart, Verleger

Von: Dr. Helmut Gier / Redaktion (Stand: 9.5.2014)

  • Erwarb nach dem Jurastudium von seinem Vater das Stammgeschäft der Familie, einen Verlag mit Buchhandlung in Tübingen. Als Verleger von Schiller, Goethe, Hölderlin und anderen Schriftstellern der Zeit gewann er hohes Ansehen. Plante schon früh eine überregionale politische Tageszeitung, die dann 1798 in Tübingen zu erscheinen begann. Wegen Zensurschwierigkeiten mussten Redaktion und Druckerei der Allgemeinen Zeitung zunächst nach Stuttgart, dann nach Ulm und 1810 endlich nach Augsburg verlegt werden. Die ersten 13 Jahre waren Redaktion und Druckerei im Gebäude Martin-Luther-Platz 3 untergebracht, dann erwarb Cotta das Anwesen in der Karmelitengasse 9 (Cottahaus). Mit dem Einsatz einer dampfgetriebenen Schnellpresse für den Schön- und Widerdruck 1824 (erste Dampfmaschine in Augsburg, erste Schnellpresse in Süddeutschland) entwickelte sich die Cottasche Druckerei in den 1820er Jahren zur modernsten in Deutschland. Die Allgemeine Zeitung stellte nur einen Teil der Produktion dar, allein in Augsburg wurden elf Periodika gedruckt, darunter die erste technisch-naturwissenschaftliche Zeitschrift Deutschlands, Johann Gottfried Dinglers 1820 gegründetes ’Polytechnisches Journal’. Daneben wurden in Augsburg auch andere Verlagswerke wie die 40-bändige Goethe-Ausgabe ’letzter Hand’ hergestellt. Neben seiner Tätigkeit als Verleger wirkte Cotta als Unternehmer, Politiker und Philanthrop sowie als Kunstmäzen.

Neue deutsche Biographie 3, 1957, 376-379; Liselotte Lohrer, Cotta, Geschichte eines Verlages, 1959; Catrin Wikening, Johann Friedrich von Cotta, in: Unternehmer - Arbeitnehmer. Lebensbilder aus der Frühzeit der Industrialisierung in Bayern, 21987, 265-275; Bernhard Zeller, Johann Friedrich Cotta und die Dichter seines Verlags, in: Literatur im deutschen Südwesten, 1987, 149-157; Roger Münch, Der Verleger Johann Friedrich Cotta und die Technik seiner Zeit, in: Gutenberg-Jahrbuch 65 (1990), 213-222; Ders., Verlag und Druckerei Cottas in Augsburg, in: Augsburger Buchdruck und Verlagswesen, 1997, 1063-1080; Günter Müchler, 'Wie ein treuer Spiegel', 1998; Bernhard Fischer, Johann Friedrich Cotta, 2014.

Johann Friedrich von Cotta



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0