Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Delaune

Etienne, * 1518/19 Orléans, † 1583 Straßburg ?, Kupferstecher, Goldschmied, Medailleur, Zeichner

Von: Dr. Rolf Biedermann (Stand: 10.1.2012)

  • 1552 Graveur an der königlichen Münzstätte in Paris, wo er nur kurz blieb. Verließ als Calvinist 1572 Paris und ging nach Straßburg, wo er 1573 nachgewiesen ist. 1576 in Augsburg bezeugt, 1580 wieder in Straßburg. Hinterließ ein Œuvre von ca. 450 meist kleinformatigen Kupferstichen, großenteils ornamentale Vorlageblätter für Goldschmiede, Waffenätzer und andere Kunsthandwerker. Auch Reproduktionsstiche nach Raffael und der Schule von Fontainebleau. Ferner einige Medaillen und Plaketten sowie eine größere Anzahl dekorativer Entwürfe. Sein vermutlich weitreichender Einfluss auf das süddeutsche Kunsthandwerk ist noch nicht eingehend untersucht.

Charles LeBlanc, Manuel de l'amateur d'estampes 2, 1856; Georg K. Nagler, Die Monogrammisten 4, 1871, 3897; Desiré Guilmard, Les maîtres ornamentistes, 1880, 18; Katalog der Ornamentstich-Sammlung Berlin, 1894, 401; Georg K. Nagler, Neues allgemeines Künstlerlexikon 3, 21905, 463 f.; Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler 9, 1913, 2; Welt im Umbruch 2, 1981, 240-242; Ilse O'Dell, Etienne Delaune and Jost Amman drawings after prints and prints after drawings, in: Print quarterly 7 (1990), 414-419.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0