Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Diemer

Georg (Demer, Diemar, Dyemair, Tyemer), * um 1450/55 Augsburg, † 1515 Augsburg, Chronist

Von: Dr. Peter Geffcken (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Verwandter (Sohn?) des wohlhabenden Webers Johann Diemer (I, † 1478/79). 1478-1481 Wirt auf dem Weberhaus und 1481-1494 auf der Kaufleutestube (gegründet 1478). Seit der Jahrhundertwende als städtischer Unterkäufel (1499-1514) und Buchführer tätig; ließ 1510-1514 bei Johann Otmar acht Bücher drucken, vor allem Werke Geilers von Kaysersberg. Sein Notizbuch (1479-1507), das später von den Büchsenmeistern der Kaufleutestube als Rechnungskladde benutzt wurde, ist eine zentrale Quelle für die Frühgeschichte dieser Institution (Stetten-Archiv 188). Begann 1499 mit seiner Chronik, wobei er vor allem Hektor Mülich als Vorlage benutzte. Seine eigenständigen Notizen reichen bis 1487 zurück und enden 1512. Bedingt durch seine geringe Bildung zeigt sein Werk zwar formale und stilistische Schwächen, lässt aber einen recht weiten Horizont erkennen und bietet interessante Informationen zur Stadt- und Reichsgeschichte (Staats- und Stadtbibliothek Augsburg 397). Diemers Arbeit wurde von Matthäus Manlich als Vorlage für seine Chronik benutzt.

Chroniken der deutschen Städte vom 14. bis ins 16. Jahrhundert 22, XXXII ff, XLIII ff; Heinrich Grimm, Die Buchführer des deutschen Kulturbereichs, in: Archiv für Geschichte des Buchwesens 7 (1967), 170; Josef Benzing, Die Buchdrucker des 16. und 17. Jahrhunderts im deutschen Sprachgebiet, 21982, 1282; Dieter Weber, Geschichtsschreibung in Augsburg, 1984, 66 ff.; Augsburger Buchdruck und Verlagswesen, 1997, 1217.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0