Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Dietrich

Sixtus (Dieterich, Theodericus), * 1492/93 Augsburg, † 21.10.1548 St. Gallen, Komponist

Von: Dr. Josef Mančal (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • 1504-1508 Chorknabe am Konstanzer Münster, danach Studium in Freiburg/Breisgau. Ging 1517 nach Straßburg, im gleichen Jahr ’Informator choralium’ des Domkapitels in Konstanz. Erhielt 1522 die Kaplanei bei Heilig Kreuz als Pfründe. Hielt sich 1540/41 und vermutlich 1544 als Gastlehrer für Musik in Wittenberg auf. 1548 Umzug nach St. Gallen. 1547 erschien bei Philipp (I) Ulhart der von Sigmund Salminger herausgegebene Einblattdruck ’Laudate dominum omnes gentes’ (Steindruckplatte in den Kunstsammlungen Augsburg, Inv. Nr. 3440). Im sogenannten Herwartschen Liederbuch (Herwartsche Musiksammlung) ist er mit einem Lied vertreten. Weitere Werke wurden in Straßburg und Wittenberg gedruckt.

Die Musik in Geschichte und Gegenwart 3, 1954, 447-451; Neue deutsche Biographie 3, 1957, 698 f.; Musik in Bayern, Katalog, 1972, 520 f.; The new Grove dictionary of music and musicians 5, 1980, 469 f.; Franz Krautwurst / Wolfgang Zorn, Bibliographie des Schrifttums zur Musikgeschichte der Stadt Augsburg, 1989; Augsburger Buchdruck und Verlagswesen, 1997, 310.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0