Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Fischer

Josef, * 2.9.1906 Dießen (Ammersee), † 8.1.1976 Augsburg, Schreiner, Prokurist, Bezirkstagsprä­sident

Von: Prof. Dr. Hans Frei / Dr. Heinz Münzenrieder (Stand: 26.8.2009)

  • Entstammte einer Kleinbauernfamilie. Nach Schreinerlehre bei verschiedenen Augsburger Firmen tätig. Seit 1925 Mitglied in der Christlichen Gewerkschafts- und Katholischen Arbeiterbewegung (ehrenamtlicher Mitarbeiter von Hans Adlhoch). Bis 1933 Mitglied der BVP. 1945 Gründungsmitglied der CSU Augsburg-Schwaben, 1948-1965 deren Vorsitzender. 1946-1950 Mitglied des Bayerischen Landtags. 1952-1972 Leiter der Bereiche Personal und Soziales, seit 1965 auch Prokurist der Haindl’schen Papierfabriken. Seit 1954 Mitglied des Bezirkstags von Schwaben, 1958-1974 dessen Präsident. Förderte mit großem sozialen und kulturellen Engagement die Belange Augsburgs und Schwabens. Ausbau der psychiatrischen Krankenhäuser in Günzburg und Kaufbeuren, Weichenstellung für die Gründung des Bezirkskrankenhauses Augsburg. Förderte die Zusammenarbeit mit der Medizinischen Fakultät der Universität Ulm. Einsatz auch für Kultur, Heimat- und Denkmalpflege, Weichenstellung für das Schwäbische Bildungszentrum Irsee.

Bezirkstagspräsident Josef Fischer zum Gedenken, 1976; Homepage (www.bayern.landtag.de).

Josef Fischer



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0