Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

St. Georg-Apotheke

(Alte Gasse 22)

Von: Petra Ostenrieder (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • 1563 von dem Schlesier Georg Sighard am Moritzplatz (Lit. B 219) gegründet. 1588 Verlegung an die Maximilianstraße (Lit. D 6), 1598 Umzug in das gegenüberliegende Haus (Lit. C 7), zugleich Benennung ’Zum Krokodil’. 1673 verkaufte Johann Georg Welsch die Apotheke an den katholischen Apotheker, von da an ’Katholische Apotheke’. Ab 1845 Standort in der Alten Gasse und obiger Name.

Anton Werner, Zur Geschichte der Augsburger Apotheken 1346-1845, in: Zeitschrift des Historischen Vereins für Schwaben 36 (1910), 33-46; Augsburger Almanach und Stadtchronik, 1952, [204].



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0