Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Hadrian

(Publius Aelius Hadrianus), * 24.1.76 Ithalica, † 10.7.138 Baiae, römischer Kaiser 117-138

Von: Prof. Dr. Wolfgang Kuhoff (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Seine Regierungstätigkeit war gekennzeichnet vom Verzicht auf eine offensive Außenpolitik. Ausgedehnte Reisen führten ihn durch die Provinzen seines Reiches. Im Herbst 121 besuchte er die Provinz Rätien. Dort besichtigte er die Grenztruppen, was durch Münzen (Römische Münzen) bezeugt ist. Der Provinzhauptstadt Augusta Vindelic(or)um, die bisher kein Stadtrecht besaß, verlieh er den Rang eines ’municipium’ und gab diesem seinen Familiennamen. Das römische Augsburg führte seither den offiziellen Namen Municipium Aelium Augustum.

Scriptores historiae Augustae. Vita Hadriani 10, 1-11,1; Roman imperial coinage 2, 1926, 461, Hadrian Nr. 928 ff.; Hans-Jörg Kellner, Augsburg, Provinzhauptstadt Raetiens, in: Aufstieg und Niedergang der römischen Welt 2.5.2, 1976, 704; Gabriele Seitz, Militärdiplomfragmente aus Rainau-Buch und Aalen, in: Fundberichte aus Baden-Württemberg 7 (1982), 330 f.; Gunther Gottlieb, Rechtsstellung und Verwaltung, in: Geschichte der Stadt Augsburg von der Römerzeit bis zur Gegenwart, 21985, 50-56; Karlheinz Dietz, Die römischen und frühmittelalterlichen Namen Augsburgs, in: Forschungen zur provinzialrömischen Archäologie in Bayerisch-Schwaben, 1985, 79-115; Michael Zahrnt, Zum römischen Namen von Augsburg, in: Zeitschrift für Papyrologie und Epigraphik 72 (1988), 179 f.; Wolfgang Kuhoff, Felicior Augusto melior Traiano, 1993, 245-249; Die Römer in Bayern, 1995, 118-121.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0