Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Harter-Haus

(Maximilianstraße 39)

Von: Ermengard Hlawitschka-Roth (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Dreigeschossiges Großbürgerhaus, bis 1540 Zunfthaus der Kramer, 1598/99 von Elias Holl umgebaut, im 18. Jahrhundert nochmals verändert. Benannt nach dem ehemaligen Besitzer, Hieronymus Harter (1546-1624), der Elias Holl mit dem Umbau beauftragte. Im Innenhof stuckierte, ursprünglich offene Arkadenwand von Vater und Sohn Holl erhalten. Bemerkenswerte Stuckdecke im zweiten Obergeschoss, die mit Hilfe von Modeln erstellt wurde und in ihrer Komposition (Mittelviereck mit eingeschriebenem Kreisrund, umgeben von weiteren geometrischen Formen) eine Vorstufe zum Goldenen Saal des Rathauses bildet.

Robert Pfaud, Das Bürgerhaus in Augsburg, 1976, 97, Taf. 112a/b; Georg Dehio, Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler. Bayern 3, Schwaben, 1989, 128; Bernt von Hagen / Angelika Wegener-Hüssen, Stadt Augsburg, 1994, 310 f.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0