Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Imler

Hans, * 6.3.1889 Dudweiler/Saarland, † 3.12.1976 Augsburg, christlicher Gewerkschafter

Von: Dr. Marita A. Panzer / Günther Grünsteudel (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Bergmannssohn, Ausbildung zum technischen Zeichner. Kam 1912 als Gewerkschaftssekretär der Christlichen Gewerkschaften nach Augsburg. 1919-1933 Stadtrat (BVP). Konnte 1933 trotz geschickten Taktierens die Eingliederung der Christlichen Gewerkschaften in Augsburg in die Deutsche Arbeitsfront nicht verhindern. 1933-1946 Inspektor des Ulrichsheims und für den Caritasverband tätig. 1945 Mitbegründer der Augsburger CSU. 1946-1956 Stadtrat (Ehrentitel ’Altstadtrat’). Ab Dezember 1946 kommissarischer Leiter, 1948-1955 Direktor der Landesversicherungsanstalt (LVA) Schwaben; zuletzt Leitender Regierungsdirektor. Bundesverdienstkreuz, Bayerischer Verdienstorden.

Augsburger Allgemeine, 6.12.76; Gerhard Hetzer, Die Industriestadt Augsburg, in: Bayern in der NS-Zeit 3, 1981, 63, 80, 102 f.; Trümmer, Jeeps und leere Mägen, 1995.

Hans Imler



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0