Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Jenisch

Karl Friedrich von, * 29.6.1771 Winterbach/Württemberg, † 31.9.1847 Augsburg, Buchhändler, Verleger

Von: Dr. Bellot Josef (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • 1786 Eintritt in die Buchhandlung Stage, die er samt Verlag seit 1791 führte und 1814 erwarb; die Firma ’Jenisch & Stage’ bestand 1791-1877. Bezog im Juni 1806 von dem später hingerichteten Nürnberger Buchhändler Johann Philipp Palm 12 Exemplare der gegen Napoleon gerichteten Flugschrift ’Deutschland in seiner tiefsten Erniedrigung’. Ein daraufhin gegen Jenisch eingeleitetes Verfahren wurde durch die französische Kommandantur in Augsburg nach Paris gemeldet. Napoleon ordnete daraufhin an, Palm und Jenisch dem Kriegsgericht in Braunau vorzuführen und sie zum Tode zu verurteilen. Bayerische Behörden konnten den Abtransport Jenischs nach Braunau verzögern, so dass er in Abwesenheit verurteilt werden musste. Ein Gnadengesuch des Königs von Bayern wurde von Napoleon schließlich akzeptiert. Die Bayern überlassene Strafe lautete auf vier Wochen Arrest.

Eduard Gebele, Der Augsburger Buchhändler Karl Friedrich von Jenisch, ein Leidensgenosse von Johann Philipp Palm 1806, in: Zeitschrift des Historischen Vereins für Schwaben 49 (1933), 13-104; Augsburger Buchdruck und Verlagswesen, 1997, 1010, 1012, 1287.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0