Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Jüdisches Kulturmuseum

Von: Hans Hirsch (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Am 1.9.1985 wurde gleichzeitig mit der erneuten Weihe der Synagoge das Jüdische Kulturmuseum eröffnet. Untergebracht im westlichen Seitentrakt der Synagoge, zeigt es Kult- und Ritualgegenstände, wie sie vom 17.-19. Jahrhundert in Synagoge und jüdischer Familie in Gebrauch waren. Bemerkenswert sind Arbeiten Augsburger Gold- und Silberschmiede (v. a. Toraschilder). Die Exponate sind thematisch geordnet: Schriften, Gebets- und Amtskleidung, Kultgegenstände für Fest- und Feiertage, sonstige Utensilien mit religiösem Bezug. Im Jüdischen Kulturmuseum finden auch Sonderausstellungen und Vorträge statt.

Zeugnisse jüdischer Geschichte und Kultur, 1985; Hans-Uwe Rump, Jüdisches Kulturmuseum Augsburg, 21990; Museen in Bayern, 21997, 29 f.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0