Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Kammacher

Von: Prof. Dr. Reinhold Reith (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Die Kammacher (auch Strehl- oder Strählmacher) verarbeiteten Schildpatt, Elfenbein sowie v. a. Horn und Klauen, die sie von den Metzgern bzw. Kuttlern teilweise bis aus Ungarn bezogen. Das Horn wurde zu flachen Platten zugerichtet und dann gezwickelt, d. h. die Zähne wurden mit einer Säge ausgeschnitten, dann mit der Größerfeile bearbeitet, abgerundet und geschliffen. Die Kammacher fertigten außer Kämmen auch das Handwerkszeug der Wollkämmer (Wollkrämpler), sog. Krämpel oder Strähle. Als Handel treibendes Handwerk gehörten sie der Kramerzunft an.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0