Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Lechkreis

Von: Dr. Gerhard Hetzer (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Kurzlebige Verwaltungseinheit des Königreichs Bayern, zählt mit dem Sitz seiner zentralen Verwaltungen in Augsburg allerdings zu den Vorläufern des Regierungsbezirks Schwaben (Bezirk Schwaben). Nach dem Vorbild der französischen Departements wurde in Bayern zum 1.10.1808 eine territoriale Einteilung nach Kreisen eingeführt. Der Lechkreis umfasste die Städte Augsburg und Memmingen, die Landgerichte Aichach, Buchloe, Friedberg, Göggingen, Kaufbeuren, Landsberg, Mindelheim, Ottobeuren, Schrobenhausen, Schwabmünchen, Ursberg und Zusmarshausen, die Herrschaftsgerichte Buxheim, Edelstetten, Thannhausen und Winterrieden sowie die Besitzungen der Fugger-Babenhausen und Fugger-Kirchheim. Bereits zum 30.9.1810 wurde sein Gebiet zwischen den neuformierten Verwaltungseinheiten Oberdonau- und Illerkreis aufgeteilt.

Regierungsblatt für das Königreich Bayern 1808, 1484; Neue Gesetz- und Verordnungssammlung für das Königreich Bayern mit Einschluß der Reichsgesetzgebung, Anhang, 1894, 128.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0