Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Marschalk von Pappenheim

Matthäus, * 1.6.1458 Biberbach, † 14.10.1541 Druisheim, Kanoniker

Von: Prof. Dr. Georg Kreuzer (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Entstammte der Familie der Marschälle von Pappenheim-Biberbach. Studium an den Universitätwn Heidelberg, Ingolstadt und Perugia (1492 Dr. iur. utr.). 1492-1498 Propst von St. Gertrud, seit 1493 Domkanoniker und ab 1496 Domkustos in Augsburg. Gehörte zum Humanistenkreis um Konrad Peutinger. Von seinen historiographischen Neigungen zeugen einige Autographen. Aus seiner Handschriftensammlung übereignete er wertvolle Stücke der Dombibliothek.

Lebensbilder aus dem Bayerischen Schwaben 10, 1973, 15-34; Winfried Stelzer, Matthäus Marschalk von Pappenheim-Biberbach, das ihm zugeschriebene Chronicon Australe antiquum und der Wiener cvp 352, in: Mitteilungen des Instituts für österreichische Geschichtsforschung 104 (1996), 324-330.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0