Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

St. Martin

(Zirbelstraße 21)

Von: Jürgen Wagner / Redaktion (Stand: 21.8.2009)

  • Der Bau von Wohnsiedlungen im Norden Oberhausens in den 1920er Jahren ließ den Sprengel der katholischen Pfarrei St. Peter und Paul stark anwachsen, so dass die Errichtung eines neuen Pfarrsprengels notwendig wurde. 1933/34 wurde nach Plänen von Fritz Kempf die Kirche St. Martin erbaut, die in ihrer Architektur Ähnlichkeiten mit St. Canisius aufweist. 1938 Erhebung der Expositur zur Stadtpfarrei. 1962/63 Erweiterung und Modernisierung. Die Pfarrei zählt derzeit 2872 Gemeindemitglieder (Stand: 1.1.2009).

St. Martin Augsburg, 1966; Marianne Schuber, Oberhauser Chronik, 1990, 154; Bernt von Hagen / Angelika Wegener-Hüssen, Stadt Augsburg, 1994, 480.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0