Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Paul

Ignaz (Paulus), * 1723 Großhausen (Oberbayern), † um 1790 Augsburg, Maler

Von: Ulrich Kirstein (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Laut Stetten erste Ausbildung bei einem Friedberger Maler. Seine oftmals zeitversetzt in den gleichen Kirchen ausgeführten Arbeiten deuten auf eine enge Arbeitsgemeinschaft mit Matthäus Günther hin, dessen Schüler er vielleicht war. Als Mitarbeiter von Joseph Christ bei den Supraporten für das Schaezlerpalais tätig, fasste auch die Stuckaturen der Gebrüder Franz Xaver und Simpert Feuchtmayr im Rokokosaal. Für Paul urkundlich belegt sind Fassungen von Altären in Altdorf, Garmisch, St. Martin, Oberammergau und Rottenbuch.

Georg Paula, Ignaz Paul, in: Aichacher Heimatblätter 35 (1987) Nr. 8, 29-31; Matthäus Günther, 1988, 22.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0