Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Quergässchen

(Erstes, Zweites, Drittes, Viertes, Fünftes Quergässchen; Jakobervorstadt-Nord, Amtlicher Stadtplan K 8)

Von: Redaktion (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Historische Bezeichnung für insgesamt fünf Stichgassen zwischen Sparrenlech und Am Rösslebad. Das ganze Gebiet hieß früher ’Im Elend’. Die Nähe zum Lechkanal legt die Annahme einer Floßlände (Flößerei) nahe, so dass ’Elend’ wohl als dialektale Form von ’Anlände’ zu deuten ist.

Walter Groos, Beiträge zur Topographie von Alt-Augsburg, 1967, 5.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0