Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Rauner

Narziß, * 18.5.1631 Augsburg, † 23.7.1714 Augsburg, Lehrer, Dichter

Von: Dr. Jürgen Hillesheim (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Studium in Tübingen, danach zunächst Lehrer für alte Sprachen in Biberach. Seit 1686 Rektor des Anna-Kollegs. Gilt als einer der exponierteren deutschen Barockdichter. Seine Gedichtbände brachten ihm den Titel eines ’poeta laureatus’ ein. Rauners Hauptwerk, ’Wolgestimter und mit doppelten Saiten neubezogener Davidischer Jesus-Psalter’ (Augsburg 1670), ist eine über 1000 Seiten starke lateinische Psalmenübersetzung mit deutschen Paralleltexten und Melodiehinweisen. Die Vorrede schrieb der damals bedeutendste lutherische Theologe, Philipp Jakob Spener.

Literatur in Bayerisch Schwaben, 1979, 98; Bayerische Bibliothek 2, 1986, 1285; Samuel Urlsperger, 1993, 8 f., 13 f.

Narziß Rauner



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0