Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Regel

Georg (Rögel), * 1466 Donauwörth, † 1547/48 Augsburg, Kaufmann

Von: Dr. Katharina Sieh-Burens (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • 1491 Heirat mit Barbara Lauginger und Übersiedlung von Donauwörth nach Augsburg. 1508 Stiftung einer Kapelle bei St. Anna, 1515 Erwerb von Schloss Liechtenberg. Bemühungen um eine Aufnahme in die Herrenstube scheiterten 1516 an seiner nichtstubenfähigen zweiten Frau Anna Manlich. Gab deshalb 1517 das Bürgerrecht auf, nahm es aber bereits 1525 wieder an. Sympathisierte früh mit der Reformation, schrieb 1527 einen Brief an Zwingli, schloss sich zeitweise Hans Denck an und wurde 1528 als Täufer angeklagt. Seine Aufnahme ins Patriziat 1538 stieß bei vielen Mitgliedern auf heftigen Widerstand. Errichtete 1542 eine großzügige wohltätige Stiftung.

Paul von Stetten, Geschichte der adelichen Geschlechter in der freyen Reichsstadt Augsburg, 1762, 347 f.; Friedrich Roth, Augsburgs Reformationsgeschichte, 1881-1911; H. von Herwarth von Bittenfeld, Zur Geschlechtskunde der Regel von Altisheim, in: Zeitschrift des Historischen Vereins für Schwaben 18 (1891), 87-102.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0