Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Scheller-Haus

(Karlstraße 17)

Von: Ermengard Hlawitschka-Roth (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Um 1935 von Thomas Wechs in Neurenaissance-Formen errichtetes viergeschossiges Eckhaus mit reich gegliedertem hohen Giebel, 1944 zerstört. Heutiges Gebäude von 1954. Benannt nach den ehemaligen Eigentümern, der Kaufmannsfamilie Scheller. Im vierten Obergeschoss Stab-Puppen-Theater ’Übertreppenhausbühne’ von Erna D. Kroher.

Nobert Lieb, Augsburgs bauliche Entwicklung, in: Zeitschrift des Historischen Vereins für Schwaben 58 (1951), 17, 78; Alt-Augsburg. Bilder einer bayerisch-schwäbischen Stadt, 1988, 91; Franz Häußler, Augsburg-Album, 1991, 50.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0