Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Universitätsbibliothek Augsburg

(Zentralbibliothek: Universitätsstraße 22)

Von: Dr. Rudolf Frankenberger (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Die 1970 zusammen mit der Universität Augsburg gegründete Universitätsbibliothek Augsburg gliedert sich in eine Zentralbibliothek und fünf Teilbibliotheken (TB für Geisteswissenschaften, Mathematik, Physik, Recht, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften). Erstere ist Ausleih- und Archivbibliothek für die gesamte Universität und zuständig für die bibliothekstechnischen Aufgaben im Bibliothekssystem. Letztere stellen die für Forschung, Lehre und Studium benötigte Literatur frei zugänglich zur Verfügung. Die Universitätsbibliothek Augsburg verfügt über rund 1,88 Mio. Druckschriften und 400.000 AV-Medien (Stand: Ende 1997). Mit der 1980 vom Freistaat Bayern für 40 Mio. DM erworbenen Oettingen-Wallersteinschen Bibliothek besitzt sie auch einen wertvollen Altbestand (ca. 80.000 vor 1900 gedruckte Titel, 1000 Inkunabeln, 1500 Handschriften, 1800 Musikhandschriften). Diese Sammlung setzt sich zusammen aus der bis ins 15. Jahrhundert zurückreichenden Bibliothek der Fürsten von Oettingen-Wallerstein sowie aus den säkularisierten Klosterbibliotheken der Benediktiner in Füssen, Donauwörth und Mönchsdeggingen/Ries, der Zisterzienserinnen in Kirchheim/Ries sowie der Franziskaner (ehemals Birgitten) in Maihingen/Ries. Nach zunächst provisorischer Unterbringung wurde 1977 der Neubau der TB Geisteswissenschaften, 1984 der Neubau der Zentralbibliothek und 1989 derjenige der TB Mathematik bezogen. 1991 wurde das elektronische lokale Bibliothekssystem ’Sokrates’ eingeführt. 1995 wurde der Neubau der TB Wirtschafts- und Sozialwissenschaften bezogen. Nach Fertigstellung der Neubauten für Physik (1998) und Jura (1999) werden alle Teilbibliotheken auf dem Campus vereinigt sein.

Jahresberichte, 1970 ff.; Aus der Universitätsbibliothek Augsburg, in: Jahrbuch der Universität Augsburg, 1981 ff.; Die Universitätsbibliothek Augsburg (Bibliotheksforum Bayern 13/1), 1985; Wertvolle Handschriften und Einbände aus der ehemaligen Oettingen-Wallersteinschen Bibliothek, 1987; Rudolf Frankenberger, 'Lichtdurchflutet' mit Durchblick studieren, in: ABI-Technik 16 (1996), 157-164; Paul Berthold Rupp / Gerhard Stumpf / Günther Grünsteudel, Universitätsbibliothek Augsburg, in: Handbuch der historischen Buchbestände in Deutschland 11, 1997, 92-103.

Universitätsbibliothek Augsburg: Zentralbibliothek



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0