Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Wagenseil

Christian Jakob, * 23.11.1756 Kaufbeuren, † 8.1.1839 Augsburg. Jurist, Schriftsteller

Von: Dr. Jürgen Hillesheim (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Schulbesuch in Kaufbeuren und Ulm. 1775-1778 Jurastudium in Göttingen. 1779 Rücckehr nach Kaufbeuren, wo er die Beamtenlaufbahn einschlug. 1787 Heirat. 1789 Stadtgerichts-Aktuar, 1795 Kanzleidirektor. 1804 Stadtkommissar und Polizeidirektor in Kempten. Seit 1817 als Regierungsrat des Oberdonaukreises in Augsburg. Verfasser von Dramen, Romanen (u. a. ’Schildheim’, 1779), Balladen und Fabeln sowie einer Geschichte Augsburgs (5 Bde., 1819-1822) und einer Biographie Ulrich von Huttens (1823). Deutlich ausgeprägt ist seine Neigung zum Volkstümlichen. Einer der wichtigsten Repräsentanten der deutschen Volksaufklärung. Baute neben seiner Tätigkeit als Jurist und Dichter eine Leihbücherei auf.

Georg Ledermann, Christian Jakob Wagenseil, in: Kaufbeurer Geschichtsblättle 1 (1952/54), 28-32; Bayerische Bibliothek 3, 1990, 1266; Literaturlexikon. Autoren und Werke deutscher Sprache 12, 1992, 82 f.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0