Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Wallenreiter

Christian (Carl), * 5.7.1900 Friedberg/Bayern, † 18.8.1980 München, Jurist, Intendant des Bayerischen Rundfunks

Von: Günther Grünsteudel / Prof. Dr. Georg Kreuzer (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Sohn eines Apothekers. Besuch des Gymnasiums bei St. Stephan, Studium der Rechte und Nationalökonomie in München und Marburg. Nach dem Referendariat (ab 1923) 1927-1945 Verwaltungsjurist bei der Regierung der Pfalz in Speyer, am Bezirksamt Krumbach sowie den Landratsämtern Neu-Ulm, Marktheidenfeld und Nördlingen wie auch bei der Regierung von Schwaben (1943-1945). 1945-1947 Tätigkeit beim Caritasverband Augsburg und 1947-1951 erneut bei der Regierung von Schwaben. Ab 1952 Regierungsdirektor im Kultusministerium, 1958 Ministerialdirigent. Mitbegründer der Schwäbischen Forschungsgemeinschaft. Verdienste um Denkmalschutz und Heimatpflege in Schwaben. 1960-1972 Intendant des Bayerischen Rundfunks. Während seiner Amtszeit Beginn des Studienprogramms (1964), des Telekollegs (1967) sowie des dritten Hörfunkprogramms zunächst (1964) als Ausländer- und 1971 als Serviceprogramm. 1967-1969 Vorsitzender der ARD. 1972-1980 Vertreter der ARD im Deutschen Nationalkomitee für Denkmalschutz. Wichtige Ehrungen: 1963 Ehrenmitglied der Akademie der Künste München. 1964 Bayerischer Verdienstorden, 1971 Großes Bundesverdienstkreuz, 1972 Ehrenbürger von Friedberg, 1973 Theodor-Heuss-Medaille, 1977 Großes Verdienstkreuz mit Stern des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Begraben in Augsburg.

Brennspiegel Rundfunk. Festschrift für Christian Wallenreiter, 1980; Deutsche Kunst und Denkmalpflege 30 (1981), 220-222; Bosls bayerische Biographie, Ergänzungsband, 1988, 168; Lebensbilder aus dem Bayerischen Schwaben 15, 1997, 327-335.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0