Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Xylander

Wilhelm (Holtzmann, Holzmann), * 26.12.1532 Augsburg, † 10.2.1576 Heidelberg, Gräzist

Von: Inge Keil / Dr. August Gutzer (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Besuch des Gymnasiums bei St. Anna, 1549 Studium an der Universität Tübingen mit einem Stipendium des Augsburger Rats. Aufenthalte in Augsburg und Basel. Ab 1558 Professor der Logik und der griechischen Sprache, später auch der Philosophie in Heidelberg. Zahlreiche Übersetzungen griechischer Schriftsteller ins Lateinische, z. B. 1575 des Mathematikers Diophant. 1562 erste deutsche Übersetzung der ersten sechs Bände des Euklid, dem Augsburger Rat gewidmet. Epitaph in der Peterskirche in Heidelberg.

Johann Jakob Brucker, Ehrentempel der deutscher Gelehrsamkeit, 1747, 26-30; Bibliotheca Augustana 2, 1786, 224-253; Allgemeine deutsche Biographie 44, 1898, 582-593; Renate Neumüllers-Klauser, Die Inschriften der Stadt und des Landkreises Heidelberg, 1970, 195 f.; Bosls bayerische Biographie, 1983, 866.

Wilhelm Xylander



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0