Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Ziegler

Hieronymus, * um 1500/1510 Rothenburg/Tauber, † 28.1.1562 Ingolstadt, Dichter

Von: Dr. Hardo Hilg (Stand: 2. Auflage Druckausgabe)

  • Studium in Ingolstadt (Magister artium 1534), dort 1540 Magister der Philosophie, 1554 Professor für Poetik. 1535-1548 mit zweijähriger Unterbrechung Lehrer am Gymnasium bei St. Anna unter Rektor Sixt Birck. Danach sechs Jahre lang Leiter der Poetenschule in München. Neben Gedichten, Übersetzungen und Werkausgaben sind auch zwölf lateinische Dramen erhalten, meist nach biblischen Stoffen. Für die Augsburger Schulbühne entstanden die Dramen ’Nomothesia’ (Exodus), ’Isaaci Immolatio’, ’Protoplastus’ (Schöpfungsgeschichte), ’Samson’ und ’Cyrus maior’.

ADB 45, 1900, 173-175; Helene Levinger, Augsburger Schultheater, 1931; Wolfgang F. Michael, Das deutsche Drama der Reformationszeit, 1984, 218-223; Literaturlexikon. Autoren und Werke deutscher Sprache 12, 1992, 489; P. Macardle, Hieronymus Ziegler's handwriting, in: Wolfenbütteler Renaissance-Mitteilungen 18 (1994), 51-54.



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0