Stadtlexikon Augsburg - Nachschlagewerk zur Geschichte der Stadt Augsburg und Schwabens.
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Zoologischer Garten Augsburg

(Brehmplatz 1)

Von: Dr. Michael Achtelig / Redaktion (Stand: 4.1.2012)

  • 20 ha großes Areal zwischen Botanischem Garten und Siebentischwald. Eine der beliebtesten Freizeiteinrichtungen in Bayerisch-Schwaben mit etwa 600.000 Besuchern pro Jahr zeigt mehr als 2000 Tiere aus aller Welt und leistet mit beachtlichen Zuchterfolgen einen bedeutsamen Beitrag zur Arterhaltung akut vom Aussterben bedrohter Wildtiere. Eröffnet am 12.6.1937 als ’Park der Deutschen Tierwelt’ auf Betreiben einer Interessengemeinschaft unter Führung des Naturwissenschaftlichen Vereins für Schwaben. Nach Kriegszerstörung Wiedereröffnung im Sommer 1946. In der Folge Entwicklung vom Heimat-Tiergarten zu einem überregional beachteten Zoo. Seit 1984 heutiger Name; Rechtsform: GmbH. Der 1995 gegründete 'Freundeskreis des Augsburger Zoo e.V.' hat heute etwa 500 Mitglieder.

Michael Gorgas, Der Augsburger Zoo, in: Berichte des Naturwissenschaftlichen Vereins für Schwaben 95 (1991), 34-64; Homepage (www.zoo-augsburg.de).



Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen, Verbesserungsvorschläge und Ergänzungen zu den einzelnen Artikeln. Allerdings behalten wir uns das Recht vor, ungemessene Kommentare zu ignorieren. Gerne können Sie auch direkt per eMail Kontakt mit uns aufnehmen.

Kommentar zu diesem Artikel verfassen

Name:
Email:

Kommentar:
Bitte abgebildeten Sicherheitscode eingeben:


 



Wißner-Verlag Tel. 0821/25989-0