Gemeinschaftsstiftung Mein Augsburg – die große Augsburger Bürgerstiftung



Was dahintersteckt: Die Idee der Bürgerstiftung kommt aus den USA. Als die Gemeinschaftsstiftung „Mein Augsburg“ im Jahr 2000 auf Initiative der seinerzeitigen Bürgermeisterin Margarete Rohrhirsch-Schmid gegründet wurde, war sie eine der ersten Organisationen dieser Art in Deutschland. Die Stiftung macht sich für die Stadt und ihre Bewohner stark. Der Schwerpunkt liegt auf den Bereichen Kunst und Kultur, Bildung, Natur-, Denkmal- und Heimatpflege.
Augsburg als Sitz der weltbekannten Fuggerei ist ein ideales Pflaster für das Anliegen von „Mein Augsburg“, aktiv fürs Stiften zu werben. Zudem berät die Stiftung Menschen, die eine eigene Stiftung ins Leben rufen oder eine Zustiftung machen wollen.


Das Geld
Die Stiftung verfügt über einen Kapitalgrundstock von 550 000 Euro. Die Stiftereinlage beträgt 2600 Euro.

Die Führung
An der Spitze stehen Margarete Rohrhirsch-Schmid (Stiftungsratsvorsitzende) und Gerda-Marie Rutsche (Stiftungsvorstandsvorsitzende).

Projekte
„Mein Augsburg“ bezuschusst Projekte und ist selber operativ tätig. Dazu zählt die Online-Ausgabe des Augsburger Stadtlexikons. Es wird vom Augsburger Wißner-Verlag digitalisiert und ständig von Wissenschaftlern ausgebaut und aktualisiert. Zusammen mit der Volkshochschule präsentiert die Stiftung die Reihe „VIPs zeigen ihre Stadt“. Das runderneuerte Heimatkundebuch „Mein Augsburg“ wird jedes Jahr an die Schulen verschenkt.

Die Reihe „Verantwortung übernehmen in der Gesellschaft“ setzt besondere Zeichen mit Referenten, die dieses Thema mit persönlicher Authentizität unterlegen können. Unsere bisherigen Gäste waren der Ehrenbürger und Mäzen der Stadt Augsburg, Herr Kurt F. Viermetz; Herr Walther Seinsch, der in Augsburg als Vorstandsvorsitzender des FCA bekannt ist; der Unternehmer Max Schuster, der die hoch anerkannte REHA-Klinik für Hirn- und Schädelverletzte in Burgau gegründet hat; der Unternehmer Michael Grandel, der die Grandel GmbH zu einem weltweit aufgestellten und bedeutenden Hersteller von Markenprodukten für Gesundheit und Schönheit ausgebaut hat; Weihbischof Dr. Dr. Anton Losinger, der ein führendes Mitglied im deutschen Ethikrat ist, und der Chefredakteur der Augsburger Allgemeinen, Dr. Markus Günther, der ein anerkannter USA-Experte ist und zahlreiche Auszeichnungen für sein journalistisches Können erhalten hat.

Zur Homepage der Gemeinschaftsstiftung Mein Augsburg